Wir freuen uns ganz besonders über die Zusage folgender Personen, sich an der geplanten Kundgebung aktiv zu beteiligen

 

 

Maria Teresa Garcia Rodriguez

Gründerin der Tierschutzgruppe RICMA, Teneriffa


 

 

Javier Luna

Fundador de Asociación Protectora de Animales Galgos del Sur. Córdoba

 

Coordinador Provincial de PACMA en Córdoba.

Coordinador NAC en Córdoba.

(Nac= No A la CAZA con Galgos y otras Razas. Plataforma NAC)


 

 

Stefan Bernhard Eck

Parteiloser EU-Abgeordneter (Fraktion GUE/NGL) für Tier- und Menschenrechte, Umweltschutz


 

 

Rainer Hasse

Greyhoundhilfe  Deutschland eV


 

 

Petra Schmid

Tierschützerin auf Teneriffa und Mitglied der Greyhoundhilfe Deutschland e.V.

Sie wird von dem Leid der Podencos auf der beliebten Urlaubsinsel berichten

Petra ist  seit 10 Jahren für die Greyhoundhilfe Deutschland e.V. ehrenamtlich tätig. Vor über 2 Jahren ist sie mit ihrem Rudel Greyhounds, Galgo und Whippets auf die Kanaren (La Palma und später Teneriffa) umgezogen. Auf La Palma wurde sie nach kurzer Zeit schon mit dem Leid der Podencos konfrontiert. In dem halben Jahr dort konnte sie einigen Podencos helfen, die heute in Deutschland leben. Auf Teneriffa wurde  durch ihre Wanderungen mit dem Rudel im Hinterland das Ausmaß der Tierquälerei auf der Insel noch einmal richtig bewusst. Obwohl Petra auch an illegalen Befreiungsaktionen beteiligt war, zog sie es vor, in einem kleinen Tierheim die Mitarbeiter an die Arbeit und den Umgang mit stark traumatisierten und ängstlichen Hunden heranzuführen. Petra ist viel in der Öffentlichkeit mit den Hunden unterwegs und klärt bei jeder Gelegenheit interessierte Menschen über die Missstände vor Ort auf. Mittlerweile befinden sich auch noch 4 Podencos in ihrem Rudel, sie möchte  weiterhin parallel zur Aufklärungsarbeit einzelnen Hunden helfen, aus der Hölle dort zu entkommen


Markus Baier

Tierschützer auf Teneriffa

Markus hat viele Jahre auf Teneriffa gelebt und sich ohne Pause für die Tiere dort eingesetzt. Mit seinem Motorrad kam er in die entlegensten Winkel der Insel und konnte immer wieder schreckliche Szenarien aufdecken. Er war mit Polizei und Fernsehen unterwegs und sicher ist durch sein Zutun eine andere Sensibilität den Tieren gegenüber entstanden, wenngleich wir noch lange nicht von einer echten Besserung sprechen können. Markus steht wegen seines Einsatzes bei den Jägern auf Teneriffa quasi auf der Abschussliste und hat deswegen die Insel vor einigen Wochen verlassen.


Monika Kleppinger Regionalvertreterin Südwestfrankreich von CREL

Seit jeher begeistert von Windhunden engagiert sich Monika Kleppinger für die misshandelten Galgos und Podencos in Spanien. Die ehemalige Journalistin lebt seit geraumer Zeit in Frankreich und ist Sekretärin des 2009 gegründeten, französischen Vereins CREL (Club de Reconnaissance et d'Entraide aux Lévriers). Leider wird es trotz besten Willens und Mühen aller europäischen Vereine nicht gelingen, alljährlich tausende Galgos und Podencos zu retten. Deshalb engagiert sich CREL besonders auch für einen besseren Schutz der Windhunde durch das Europäische Parlament. Gemeinsam mit dem Team von CREL hofft Monika, dass sich überall in Europa weiterhin die Stimmen für die leidenden Galgos, Podencos, Greyhounds sowie alle anderen misshandelten Hunde erheben. Nur gemeinsam wird es den Tierschützern in Europa gelingen, bessere Gesetze, deren Einhaltung und auf Dauer auch eine Änderung der Mentalitäten zu erreichen.